Der Künstler Ottmar Hörl war einer der Ersten, der seine Werke im öffentlichen Raum präsentierte. Zu seinen jüngsten Aktionen zählt eine Installation von 25 Nachbildungen des Keltenfürsten vom Glauberg.