Porträt: Dolores Reisenauer

 

Dolores Reisenauer ist bei der Hessen Trade and Invest GmbH  für die Entwicklung innovativer Veranstaltungs- und Kommunikationskonzepte zur Förderung technologieaffiner, innovativer Unternehmen in Hessen zuständig. Mit dem Hessischen Innovationskongress #HIK, der Leitveranstaltung des Technologielandes Hessen, organisiert sie seit 2017 die landesweit größte Veranstaltung zur Innovationsförderung – jedes Jahr mit frischen Ideen, kreativen Neuheiten und vor allem mit ganz viel Leidenschaft.

„Eine innovative Wirtschaft braucht innovative Formate – und die können wir bei der HTAI entwickeln und in die Realität umsetzen. Am Ende erzeugen wir so eine Innovationskultur in Hessen, von der die gesamte Wirtschaft und somit alle Menschen profitieren.“

Dolores Reisenauer
Projektmanagerin Innovationsunterstützung HTAI

Ruhe kommt im Büro von Dolores Reisenauer nur selten auf: Das Telefon klingelt, Kollegen treffen letzte Absprachen zum anstehenden Innovationskongress, kreative Köpfe aus allen Teilen Hessens melden sich zeitgleich mit neuen Beitragsideen und zwischendurch gibt es immer wieder Absprachen mit dem Hessischen Wirtschaftsministerium, in dessen Auftrag der HIK umgesetzt wird. Als Projektmanagerin Innovationsunterstützung bei der Hessen Trade & Invest (HTAI) GmbH hat Dolores Reisenauer einen Job, der keinen normalen Arbeitsrhythmus „nine to five“ zulässt. „Die besten Ideen für den HIK habe ich nie im Büro, sondern eher in meiner Freizeit beim Wandern. In der Natur kann ich kreative Gedanken entwickeln, aber auch mal komplett abschalten“, sagt Dolores Reisenauer.

Als Vermittlerin zwischen Unternehmen und Wirtschaftsförderung ist sie in beiden Welten zu Hause. Und wenn der HIK wieder unmittelbar ansteht, gleichen die Arbeitstage von Dolores Reisenauer endgültig einem Langstreckenlauf. Warum sie diese Herausforderung jedes Jahr wieder gerne annimmt? „Weil dieser Job einen Sinn hat: Ich kann mit meiner 20-jährigen Berufserfahrung und viel Leidenschaft einen wichtigen Beitrag zur hessischen Wirtschaftsförderung leisten. Außerdem darf ich den HIK jedes Jahr neu erfinden: neue Location, neues Motto, neue Referenten und auch neue Aussteller.  So wird`s nie langweilig und ich kann mich kreativ so richtig austoben“, erklärt sie zufrieden.

Dolores Reisenauer in ihrem Büro bei der HTAI.

(Foto: Fredrik von Erichsen)

Dolores Reisenauer auf der Bühne beim HIK 2019.

 (Foto: Salome Roessler)

Eindrücke vom Hessischen Innovationskongress 2019 #HIK2019 in Wiesbaden.

(Foto: Benjamin Jungbluth)

Eindrücke vom Hessischen Innovationskongress 2019 #HIK2019 in Wiesbaden.

(Foto: Salome Roessler)

Eindrücke vom Hessischen Innovationskongress 2019 #HIK2019 in Wiesbaden.

(Foto: Benjamin Jungbluth)

Eindrücke vom Hessischen Innovationskongress 2019 #HIK2019 in Wiesbaden.

(Foto: Benjamin Jungbluth)

Teilnehmer beim Hessischen Innovationskongress 2019

Vorträge von innovativen Visionären, Querdenkern und Machern

kreative Kurz-Videos im Innovation Cinema bei Popcorn & Co.

Aussteller mit innovativen technologischen Ideen, Produkten und Dienstleistungen

Seit 2008 ist Dolores Reisenauer bei der HTAI. Zunächst unterstützte sie hessische Forschungsprojekte im Bereich der Industriellen Biotechnologie, bis sie 2017 die Idee einer außergewöhnlichen Zusammenkunft für die Innovationsbranche entwickelte: Beim Hessischen Innovationskongress treffen sich seitdem jährlich bis zu 1500 technologieaffine Besucher mit mehr als 90 Visionären, Querdenkern und Machern, „um die Zukunft zu denken“. Unkonventionelle Vorträge, spontane Beratungen im Coaching Café, kreative Kurz-Videos, Auftritte von Poetry Slammern, Messestände von mehr als 80 kreativen Ausstellern, dazu ganz viel Spaß und Unterhaltung – bei dem einzigartigen Event finden innovative Köpfe zusammen. „Mir war von Anfang an klar, dass wir den Innovationskongress auch innovativ gestalten und uns von vielen klassischen Formaten lösen müssen. Infotainment gehört genauso dazu wie eine interaktive Spielwiese, bei der wir die kreativen Ideen der Gäste einsammeln können. Jeder Teilnehmer soll etwas mitnehmen vom HIK, das ihm neue Impulse und wertvolle Kontakte verschafft, um innovative Ideen erfolgreich in den Markt zu bringen – idealerweise in den hessischen Markt.“

2019 gab es im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden somit wegweisende Vorträge von Philosoph und Bestsellerautor Richard David Precht, Top-Tech-Gründerin Anna Alex von Outfittery und Lee Ellen Drechsler, Forschungs- und Entwicklungsdirektorin Global Open Innovation and Material Sciences von Procter & Gamble. Vertreter von Google, Siemens und Dräger trafen auf innovative hessische KMUs und Start-ups. Und zwischendurch gab es für die Besucher im Innovation Cinema, der Gaming Area oder im Creative Room viele Gelegenheiten, eine unkonventionelle Auszeit zu nehmen und sich gleichzeitig inspirieren zu lassen.

HIK2020 Teaser

4. Hessischer Innovationskongress

 

Sie möchten als innovatives Unternehmen oder Startup ausstellen, coachen oder als Speaker auftreten?

 

Besuchen Sie uns am:

25. November 2020

Onlineveranstaltung

Um diese vielfältigen Angebote zu koordinieren, braucht es eine strukturierte Kreative: Dolores Reisenauer nimmt diese Rolle gerne an. „Eine innovative Wirtschaft braucht innovative Formate – und die können wir bei der HTAI entwickeln und in die Realität umsetzen“, sagt sie. „Am Ende erzeugen wir so eine Innovationskultur in unserem Bundesland, von der die gesamte Wirtschaft und somit alle Menschen profitieren.“ Notwendig ist dafür eine breite Unterstützung der Politik und ganz viel Mut von allen Beteiligten, auch mal neue Wege zu gehen.

Und so verwundert es nicht, dass selbst die Corona-Krise für Dolores Reisenauer und ihre Kollegen von der HTAI eine Herausforderung darstellt, die sie kreativ nutzen können. „Eine solche menschlich wie gesellschaftlich dramatische Situation zwingt uns alle, umzudenken. Und wer, wenn nicht die Innovationsszene, wäre dafür prädestiniert?“, sagt sie. Der Innovationskongress soll deshalb noch stärker auf die Zukunft ausgerichtet werden: Mit Chats und Videos wird der bisher analoge Kongress 2020 nicht nur innovativer, sondern auch digitaler.